Ordonnanzgewehr

Ordonnanzgewehre sind Militärgewehre, die entsprechend dem Reglement vor dem 31.12.1963 bei einer Armee geführt wurden. Sie müssen im originalen Zustand sein, was vom Schützen nachzuweisen ist. Das Kaliber darf maximal 8mm betragen und es sind nur Repetierer, also Mehrladegewehre mit Magazin, zugelassen.

Klassische Vertreter dieser Disziplin sind der deutsche Karabiner K98, der „Schwedenmauser“ oder das Mosin- Nagant- Gewehr.

Geschossen wird diese Disziplin auf 100m im freihändigen Liegendanschlag und freihändigen Stehendanschlag.

Terminkalender

Juli
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 1 2 3 4 5 6 7
28 8 9 10 11 12 13 14
29 15 16 17 18 19 20 21
30 22 23 24 25 26 27 28
31 29 30 31 1 2 3 4

Aktuelles:

28.06.2024

Terminverschiebungen!

Unser Kurzwaffen-Cup und der Tag der Offenen Tür müssen verschoben werden. Grund sind die...

10.06.2024

Hinweis Ableistung Arbeitsstunden

Aktuell können auf dem Kugelstand von Mittwoch bis Freitag ab jeweils 8:00 Uhr Aufbaustunden...

Copyright © 2003-2024 Schützenverein "Hubertus 1990" e.V.